Weißes Harz

Alles was sonst noch in die Seife kommen kann, versammelt sich hier (Salz, Zucker, Seide und vieles mehr).
Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 5706
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Weißes Harz

Beitrag von Petra Trautes » Fr 18. Okt 2019, 19:01

Hallo ihr Lieben,

beim Durchblättern vom Buch "Seifenklassiker" von Sandra Cramm stieß ich bei einer Seife auf weißes Harz... kenn ich nicht, also Tante Google befragt, aber auch da nichts wirkliches gefunden, was mir genau sagt, was das nun ist.

Weiß jemand von euch das vielleicht und kann mich schlau machen? Vielen Dank für eure Hilfe.
Liebe Grüße :hexenkessel: Petra

Colamann
Beiträge: 214
Registriert: Di 19. Mär 2019, 15:37
Wohnort: Düsseldorf

Re: Weißes Harz

Beitrag von Colamann » Fr 18. Okt 2019, 19:47

https://de.wikipedia.org/wiki/Fichtenharz

Scheint einer von vielen Begriffen für Nadelbaumharz zu sein.

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 5706
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Weißes Harz

Beitrag von Petra Trautes » Sa 19. Okt 2019, 09:51

Colamann hat geschrieben:
Fr 18. Okt 2019, 19:47
https://de.wikipedia.org/wiki/Fichtenharz

Scheint einer von vielen Begriffen für Nadelbaumharz zu sein.
Hab lieben Dank, auf den Link bin ich auch gestoßen, war mir aber nicht wirklich sicher, ob es sich dann tatsächlich um Fichtenharz handelt.
Liebe Grüße :hexenkessel: Petra

Colamann
Beiträge: 214
Registriert: Di 19. Mär 2019, 15:37
Wohnort: Düsseldorf

Re: Weißes Harz

Beitrag von Colamann » Sa 19. Okt 2019, 20:29

Mehr weiß ich leider auch nicht, allerdings habe ich diverse Artikel gefunden, die das nahelegen.
Kurioserweise bedeutet der Name Fichtenharz nicht zwangsweise, daß es von der Fichte ist.

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 5706
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Weißes Harz

Beitrag von Petra Trautes » So 20. Okt 2019, 12:53

Oh man, was für Verwirrungen nicken_freudig:
Liebe Grüße :hexenkessel: Petra

Benutzeravatar
Juli intheSky
Beiträge: 9278
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Weißes Harz

Beitrag von Juli intheSky » Mo 21. Okt 2019, 11:08

Vll geht es auch gar nicht um den Baum,sondern dass es wirklich helles Harz ist. Lärchenharz tropft eher golden herab, Kiefernharz ist etwas heller und Fichtenharz ist schon ziemlich hell. Also frisch am Baum. Ich finde so vage Beschreibungen immer furchtbar, wieso kann man das nicht verständlich dazu schreiben?

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 5706
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Weißes Harz

Beitrag von Petra Trautes » Mo 21. Okt 2019, 11:18

Juli intheSky hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 11:08
Vll geht es auch gar nicht um den Baum,sondern dass es wirklich helles Harz ist. Lärchenharz tropft eher golden herab, Kiefernharz ist etwas heller und Fichtenharz ist schon ziemlich hell. Also frisch am Baum. Ich finde so vage Beschreibungen immer furchtbar, wieso kann man das nicht verständlich dazu schreiben?
Danke dir Juli für diese Erklärung, das war mir jetzt auch noch nicht bewusst.

Naja, es ist aus dem Buch Seifenklassiker, die hatten das früher noch nicht mit so genau, wie wir das gerne heute haben :augen_zuhalt_und_weint: Ich bin bei sowas ja auch so ne "korrekte" auch wenn ich beim Abwiegen dann eher mal nen upps und schwupps zu viel hab...
Liebe Grüße :hexenkessel: Petra

Benutzeravatar
Juli intheSky
Beiträge: 9278
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Weißes Harz

Beitrag von Juli intheSky » Mo 21. Okt 2019, 11:26

Petra Trautes hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 11:18
Juli intheSky hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 11:08
Vll geht es auch gar nicht um den Baum,sondern dass es wirklich helles Harz ist. Lärchenharz tropft eher golden herab, Kiefernharz ist etwas heller und Fichtenharz ist schon ziemlich hell. Also frisch am Baum. Ich finde so vage Beschreibungen immer furchtbar, wieso kann man das nicht verständlich dazu schreiben?
Danke dir Juli für diese Erklärung, das war mir jetzt auch noch nicht bewusst.

Naja, es ist aus dem Buch Seifenklassiker, die hatten das früher noch nicht mit so genau, wie wir das gerne heute haben :augen_zuhalt_und_weint: Ich bin bei sowas ja auch so ne "korrekte" auch wenn ich beim Abwiegen dann eher mal nen upps und schwupps zu viel hab...
Ach,das habe ich dann falsch verstanden. Welcher Klassiker ist das denn? Kann man etwas auf die Region schließen? Dann könnte man der Sache näher kommen.

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 5706
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Weißes Harz

Beitrag von Petra Trautes » Mo 21. Okt 2019, 11:46

Die russische Sattelseife
Liebe Grüße :hexenkessel: Petra

Benutzeravatar
Juli intheSky
Beiträge: 9278
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Weißes Harz

Beitrag von Juli intheSky » Mo 21. Okt 2019, 12:17

Petra Trautes hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 11:46
Die russische Sattelseife
Dann nimmst du entweder frisches, helles Harz oder bestellst helles Kolophoniumpulver. Also, das wäre meine Umsetzung. nicken_freudig:

Antworten

Zurück zu „Zusätze“