Färberwaid

Alles was sonst noch in die Seife kommen kann, versammelt sich hier (Salz, Zucker, Seide und vieles mehr).
Kharma
Beiträge: 267
Registriert: Do 26. Sep 2019, 23:07

Färberwaid

Beitrag von Kharma » Di 15. Okt 2019, 09:33

Guten Morgen!

Ich hab bei Kapia Mera (wer den Blog noch nicht kennt,hier klicken) eine Seife gesehen, die mit Färberwaid eingefärbt wurde, und ich hab mich sofort in diese Farbe verliebt. Hat jemand von euch Erfahrung mit dieser Färbepflanze?

Ich habe mir jetzt mal ein Päckchen Samen (bzw. Samenschoten, wenn ich das richtig interpretiere) bestellt und werde sie im Frühling aussäen, um dann aus meiner eigenen Pflanze die Farbe herzustellen. Also, wie ihr seht, ein länger geplantes Projekt ist das :breit_grins:

Das Färberwaid ist ja schon eine wirklich alte Plfanze, aus der blaue Farbe gewonnen wurde (bis zu ca. 4000 Jahre zurück reichen die historischen Quellen von ihrer Verwendung) - von den Ägyptern, über die Kelten, bis hin zum Mittelalter, wo sie zum Färben von Stoffen verwendet wurde, bevor Indigo dann später diese Pflanze abgelöst hat. Auch aus dieser Historizität rührt mein Interesse an dieser Pflanze, da meine Familie und ich ein wunderbares gemeinsames Hobby haben: das Wiederbeleben mittelalterlichen Lebens (neudeutsch: reenactment). Wir fahren als Darsteller auf Mittelalterfeste, wo wir unser Lager aufschlagen und vor Ort kochen, handwerkeln, und Spaß haben :)
Und mit Färberwaid Schafwolle und Leinen für unser Gewand zu färben, das wollte ich auch schon immer mal! :breit_grins:

So, und zuguterletzt wollte ich noch sagen, wenn jemand von euch auch Interesse an dieser Pflanze hat, dann würde ich auch ein paar Samenschoten verschicken - ich habe so um die 100 Schoten, und ich hoffe mal, dass ich die nicht brauchen werde. Ich denke, ich würde mir mal zur Vorsicht 50 Schoten behalten und könnte also 50 Schoten (vielleicht 5 mal 10 Schoten) bei Interesse verschicken. Die Pflanze ist zweijährig und winterhart, im zweiten Jahr bildet sie selbst die Schoten, die man dann wieder aussäen kann (so die Theorie).
Liebe Grüße,
eure Ute :badewanne:

Heihobo23
Beiträge: 1634
Registriert: Do 13. Apr 2017, 11:56
Wohnort: Nürnberg

Re: Färberwaid

Beitrag von Heihobo23 » Di 15. Okt 2019, 10:24

Tolle Historie dieser Pflanze, ich würde gerne 10 Schoten nehmen und sie in meinem Garten aussäen; die blüht ja so toll und ist sicher bei den Insekten megabeliebt, schon allein deshalb muss ich die haben.... Färben wäre "positiver Nebeneffekt" und ein Grund zum Seifeln :breit_grins: :vor_freude_huepf:

...hier kommt auch der Ausdruck "blau machen'" her: zum Artikel

Hätte zum Tausch Rügener Heilkreide oder kleine Zellglasbeutel (85x145 mm).
Zuletzt geändert von Heihobo23 am Di 15. Okt 2019, 10:28, insgesamt 1-mal geändert.
Heike aus Nürnberg
und gut seif'



"Seife oder nicht Seife - was für 'ne Frage..."

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 5756
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Färberwaid

Beitrag von Petra Trautes » Di 15. Okt 2019, 10:25

Ich hab zwar absolut keine Ahnung was das für eine Pflanze ist, bekunde aber sofort Interesse.

Im Tausch könnte ich dir z.B. Seide, Alpaka, Schafswolle oder auch Mentholkristalle oder von allem etwas anbieten.
Liebe Grüße :hexenkessel: Petra

Benutzeravatar
soapaholic
Beiträge: 1720
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 14:48
Wohnort: zuhause in Rheinland-Pfalz

Re: Färberwaid

Beitrag von soapaholic » Di 15. Okt 2019, 11:52

:ausflipp: oh da hätte ich auch interesse nicken_freudig:
Wenn Du magst würd ich auch gerne tauschen..gegen... was auch immer, ich denke da findet sich was :kichern:
(Seide, Alpaka, Merino, Heilkreide, Verschiedene Salze, Essige natürlich seife... findet sich bestimmt was für dich :rot_werd_und_herzchen: )
:drehstuhl: Liebe Grüße Katja

Mein Wichtelsteckbrief

MeinBlog

Kharma
Beiträge: 267
Registriert: Do 26. Sep 2019, 23:07

Re: Färberwaid

Beitrag von Kharma » Di 15. Okt 2019, 12:28

Oh, das freut mich, dass ihr Interesse an dieser tollen Pflanze habt!! :rot_werd_und_herzchen: :cheerleader:

Ach, was ich vergessen habe, zu sagen, ist, dass ich aus Österreich komme. Jetzt weiß ich nicht, ob euch da das Porto vielleicht zu teuer ist, wenn ihr aus Deutschland seid? (Also, die Samen wiegen ja nicht viel und haben kein großes Volumen, da hab ich wahrscheinlich sicher nicht so viel Porto wie ihr?)
Also, so oder so, ich schicke euch auf jeden Fall ein Packerl Samenschoten zu, und wenn ihr mir im Tausch auch etwas schicken wollt, dann würde ich mich freuen. Alles weiter können wir auch per PN ausmachen (Adresse zB.). :)
Liebe Grüße,
eure Ute :badewanne:

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 2999
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Färberwaid

Beitrag von Liriophe » Di 15. Okt 2019, 12:36

Färberwaid, mit dem Gedanken habe ich auch mal kurz für meinen Garten gespielt. Ich google aber mittlerweile bei jeder Pflanze erst einmal, wie sie sich verhält ;-) Ich hab nämlich nicht so gerne welche, die sich breit machen und alle anderen unterdrücken. Leider gehört der Färberwaid dazu, also vorsichtig damit. Sie bilden Pfahlwurzeln die richtig schon dick sind und lassen sich schlecht wieder ausrotten, sind sie mal da. Man sollte auf jeden Fall die Blüten abschneiden, bevor sie auch nur den Hauch einer Chance zum aussähen bekommen. Bei einer Bekannten aus einem Gartenforum nehmen drei Pflanzen mittlerweile etwa 5qm ein. Glaube auch die Nachbarn wären nicht so begeistert von Sämlingen.
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Kharma
Beiträge: 267
Registriert: Do 26. Sep 2019, 23:07

Re: Färberwaid

Beitrag von Kharma » Di 15. Okt 2019, 12:42

Ja, das hast du Recht, Birte!
Danke, dass du das ansprichst. Man sollte das mitbedenken. Wir haben bei uns im Garten einen relativ großen Bereich Blumenwiese geplant, da passt dann der Färberwaid auch gut dazu.

Edit: Ich denke aber auch, dass es geht, das ungewollte Wachstum einzudämmen, wenn man eben rechtzeitig die Samenschoten abpflückt, denn dort sind ja die Samen drin, die, wenn sie runterfallen oder weggeweht werden, wieder wachsen. Zumindest hab ich mir das so vorgenommen und hoffe mal, es gelingt mir, auf kurz oder lang nicht nur eine Färberwaid-Wiese zu haben. :breit_grins:

Und Edit sagt nochmal was: Ich hab natürlich nicht mit Absicht diese Information verheimlicht. Ich hab einfach nicht daran gedacht, das zu erwähnen, sorry! Ich möchte natürlich niemandem eine Pflanze andrehen, die man dann eventuell nicht mehr wegbekommt.
Liebe Grüße,
eure Ute :badewanne:

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 5756
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Färberwaid

Beitrag von Petra Trautes » Di 15. Okt 2019, 13:33

Kharma hat geschrieben:
Di 15. Okt 2019, 12:42
Ja, das hast du Recht, Birte!
Danke, dass du das ansprichst. Man sollte das mitbedenken. Wir haben bei uns im Garten einen relativ großen Bereich Blumenwiese geplant, da passt dann der Färberwaid auch gut dazu.

Edit: Ich denke aber auch, dass es geht, das ungewollte Wachstum einzudämmen, wenn man eben rechtzeitig die Samenschoten abpflückt, denn dort sind ja die Samen drin, die, wenn sie runterfallen oder weggeweht werden, wieder wachsen. Zumindest hab ich mir das so vorgenommen und hoffe mal, es gelingt mir, auf kurz oder lang nicht nur eine Färberwaid-Wiese zu haben. :breit_grins:

Und Edit sagt nochmal was: Ich hab natürlich nicht mit Absicht diese Information verheimlicht. Ich hab einfach nicht daran gedacht, das zu erwähnen, sorry! Ich möchte natürlich niemandem eine Pflanze andrehen, die man dann eventuell nicht mehr wegbekommt.
Ach weißt du, ich pflanze die dann ganz heimlich bei uns gegenüber am Friedhofszaun :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau: nein, alles gut, ich schicke dir gleich mal eine PN, denn ich habe nach wie vor Interesse
Liebe Grüße :hexenkessel: Petra

Kharma
Beiträge: 267
Registriert: Do 26. Sep 2019, 23:07

Re: Färberwaid

Beitrag von Kharma » Di 15. Okt 2019, 13:36

Petra Trautes hat geschrieben:
Di 15. Okt 2019, 13:33

Ach weißt du, ich pflanze die dann ganz heimlich bei uns gegenüber am Friedhofszaun :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau: nein, alles gut, ich schicke dir gleich mal eine PN, denn ich habe nach wie vor Interesse
:kichern:

Freut mich, dass du noch Interesse hast!! :freund_faeuste_schwing:
Liebe Grüße,
eure Ute :badewanne:

Heihobo23
Beiträge: 1634
Registriert: Do 13. Apr 2017, 11:56
Wohnort: Nürnberg

Re: Färberwaid

Beitrag von Heihobo23 » Di 15. Okt 2019, 20:08

Ich hab trotz "Überwucherungsgefahr" immer noch Interesse....

...muss meine anderen Blumen wie einjährigen Mohn, Feldrittersporn, Ringelblume, Königs- und Nachtkerze auch immer Einhalt gebieten - da kommt's mir auf eine neue Art auch nicht mehr an... :breit_grins:

Ich schreibe Dir eine PN.
Heike aus Nürnberg
und gut seif'



"Seife oder nicht Seife - was für 'ne Frage..."

Antworten

Zurück zu „Zusätze“