Kiefernharz Verarbeitung

Alles was sonst noch in die Seife kommen kann, versammelt sich hier (Salz, Zucker, Seide und vieles mehr).
Benutzeravatar
Spitzmaus10
Beiträge: 134
Registriert: Do 15. Aug 2019, 12:56
Wohnort: Wolfsburg

Re: Kiefernharz Verarbeitung

Beitrag von Spitzmaus10 » Mi 16. Okt 2019, 18:06

Das erste Bild sah ja nun echt nicht schön aus. :glotz:
Habe nun das Harz in Olivenöl in der Mikrowelle erwärmt. Es tröpfelt nun durch den Kaffeefilter. :kaffee_trinkt_gemuetlich:
Nun. Mühselig nährt sich das Eichhörnchen. :kaffee_trink_muede:
Das wird schon werden. :stricken:
Wenn zur Sache geht werde ich das wieder dokumentieren :laptop:

Gruß
Spitzmaus10
Dateianhänge
IMG_5906.jpg
Es tröpfelt vor sich hin

Benutzeravatar
Spitzmaus10
Beiträge: 134
Registriert: Do 15. Aug 2019, 12:56
Wohnort: Wolfsburg

Re: Kiefernharz Verarbeitung

Beitrag von Spitzmaus10 » Fr 18. Okt 2019, 14:06

Hallo ihr lieben
Bevor ich nun anfange das Kiefernharz zu verarbeiten (in Olivenöl gelöst), möchte ich euch fragen ob es eine Mengenempfehlung gibt. Wieviel Harz in Gramm sollte oder kann, pro kg Seife verarbeitet werden? :am_kopf_kratz:
Was sind eure Erfahrungen?

Gruß Spitzmaus10

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 2994
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Kiefernharz Verarbeitung

Beitrag von Liriophe » Fr 18. Okt 2019, 14:09

Bei mir ist es meistens dass Mischungsverhältns 2:1. In der Regel 80 Gramm Öl mit 40 Gramm Harz in etwa. Ich schmeiße deutlich mehr Harz rein dass ich vorher abgewogen habe und lasse dann soviel lösen wie geht. So Pi mal Daumen ist es in der Regel halt 2:1
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Spitzmaus10
Beiträge: 134
Registriert: Do 15. Aug 2019, 12:56
Wohnort: Wolfsburg

Re: Kiefernharz Verarbeitung

Beitrag von Spitzmaus10 » Fr 18. Okt 2019, 14:18

Hallo liebe Birte
Ich danke dir für die schnelle Antwort. :kuss_aufdrueck:

Spitzmaus10

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 6138
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Kiefernharz Verarbeitung

Beitrag von Erdbeerblondes » Fr 18. Okt 2019, 23:00

Das kommt drauf an, wie schnell du beim reinschmuggeln bist. Ich habe letztes Mal Öl in Hatz 1:1 gelöst gehabt und ca. 20% der GFM war das Harz. Das ging dann ratzfatz, obwohl ich nur mit dem Spatel gerührt habe. Die Seife ist absolut rustikal. Die habe ich reingepresst. Die hat gegelz wie Hulle. Ich würde vielleicht mal mit 10% anfangen.

Liebe Grüße Simone

Benutzeravatar
Spitzmaus10
Beiträge: 134
Registriert: Do 15. Aug 2019, 12:56
Wohnort: Wolfsburg

Re: Kiefernharz Verarbeitung

Beitrag von Spitzmaus10 » Fr 18. Okt 2019, 23:13

Erdbeerblondes hat geschrieben:
Fr 18. Okt 2019, 23:00
Das kommt drauf an, wie schnell du beim reinschmuggeln bist. Ich habe letztes Mal Öl in Hatz 1:1 gelöst gehabt und ca. 20% der GFM war das Harz. Das ging dann ratzfatz, obwohl ich nur mit dem Spatel gerührt habe. Die Seife ist absolut rustikal. Die habe ich reingepresst. Die hat gegelz wie Hulle. Ich würde vielleicht mal mit 10% anfangen.

Liebe Grüße Simone
Hmmm. Das ist mir ein bissel viel. :breit_grins:
Werde das mal berechnen und melde mich wieder. Aber duften wird deine dann ja ganz toll. Klebt die denn nicht, bei soviel Harz?

Gruß
Spitzmaus10
Zuletzt geändert von Spitzmaus10 am Sa 19. Okt 2019, 00:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Spitzmaus10
Beiträge: 134
Registriert: Do 15. Aug 2019, 12:56
Wohnort: Wolfsburg

Re: Kiefernharz Verarbeitung

Beitrag von Spitzmaus10 » Fr 18. Okt 2019, 23:37

Erdbeerblondes hat geschrieben:
Fr 18. Okt 2019, 23:00
Das kommt drauf an, wie schnell du beim reinschmuggeln bist. Ich habe letztes Mal Öl in Hatz 1:1 gelöst gehabt und ca. 20% der GFM war das Harz. Das ging dann ratzfatz, obwohl ich nur mit dem Spatel gerührt habe. Die Seife ist absolut rustikal. Die habe ich reingepresst. Die hat gegelz wie Hulle. Ich würde vielleicht mal mit 10% anfangen.

Liebe Grüße Simone
Hallo Simone
Hab’s ausgerechnet. 3% Harz habe ich drin. Mehr wird’s nicht werden. Habe noch Bienenwachs mit drin in der Hoffnung, dass das eine auch Träger des anderen ist. Würde mich interessieren was mit dem Harz passiert, wenn das Olivenöl verseift wird, das Harz aber nicht. Überlege auch, ob ich noch etwas Duft (ätherisch), Kiefer oder Zeder oder Zirbelkiefer hinzufüge? Das muss aber erst noch im Kopf reifen.
Es wird wie immer spannend. Auf jeden Fall vielen Dank für deine Tipps und die Erfahrungswerte. :umarmung:

Viele Grüße
Spitzmaus10

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 6138
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Kiefernharz Verarbeitung

Beitrag von Erdbeerblondes » Sa 19. Okt 2019, 08:18


Antworten

Zurück zu „Zusätze“