Papayaöl und Lavendelöl

Da hier SiederInnen angemeldet sind, die schon Seife sieden können, verzichten wir hier auf Grundlagen. Fragen rund um Fette und Öle können und sollen hier aber gestellt werden.
Antworten
Benutzeravatar
Quapytia
Beiträge: 405
Registriert: Do 9. Apr 2020, 03:37
Wohnort: Berlin

Papayaöl und Lavendelöl

Beitrag von Quapytia » So 19. Apr 2020, 00:22

Hallo zusammen,

Ich habe bei eBay bei einem Anbieter 100% Papayaöl und 100% Lavendelöl entdeckt.

Hat jemand damit Erfahrung?

Papayaöl hat wohl die NaOH verseifungszahl von 0.120 und KOH 0.168.

Zu Lavendelöl find ich nix.

6.90 für 250ml macht mich stutzig...
:herz_2: Karin aus Berlin

Meine Seifen

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 3032
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Papayaöl und Lavendelöl

Beitrag von Liriophe » So 19. Apr 2020, 08:12

Lavendelöl ist definitiv ein Duftöl und bei dem Preis wohl eher im unteren Qualitätssegment. Papaya kenne ich bisher auch nur als Duftöl, muss aber nicht heißen, dass es keins gibt. Schreib doch den Verkäufer erst einmal an, ob es sich um 100% reines Papaya Samen Öl handelt. Bzw. frag nach der Zusammensetzung.
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Jules
Beiträge: 794
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 10:41
Wohnort: Hamburg

Re: Papayaöl und Lavendelöl

Beitrag von Jules » So 19. Apr 2020, 08:17

Ich habe keine Erfahrung - aber der Preis macht misstrauisch, möglicherweise ist das kein reines Öl, sondern irgendeine Mischung? Hast du das 'Kleingedruckte' gelesen? Und wenn es ein Duftöl ist wie Liriophe schreibt dann wäre der Preis sehr niedrig.
Liebe Grüße Judith :cheerleader:

Benutzeravatar
Quapytia
Beiträge: 405
Registriert: Do 9. Apr 2020, 03:37
Wohnort: Berlin

Re: Papayaöl und Lavendelöl

Beitrag von Quapytia » So 19. Apr 2020, 09:42

also in der Beschreibung steht:

Yari 100% Natural Lavender Oil 250ml - Naturliches Lavendelöl

Yari 100% Natural Papaya Oil 250ml - 100% Natürliches Papayaöl

Aber ja, ich werde mal den Verkäufer anschreiben und mich genau erkunden.

Gutes Gefühl, dass ihr mein Misstrauen teilt.

Danke
:herz_2: Karin aus Berlin

Meine Seifen

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 6150
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Papayaöl und Lavendelöl

Beitrag von Erdbeerblondes » So 19. Apr 2020, 12:31

Wenn du den genauen Namen googlest dann findest du, dass das Yari Papayaöl aus Mandelöl plus Papaya besteht. Also kein richtiges Papayaöl ist. Daher würde ich es nicht kaufen.
Für das Yari Lavendelöl gilt das Gleiche. Ebenfalls Mandelöl (Prunus Dulcis) mit Lavendel. Das kannst Du Dir dann sparen.

Liebe Grüße Simone

Benutzeravatar
arwenabendstern
Beiträge: 2333
Registriert: Di 6. Okt 2015, 22:45
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Papayaöl und Lavendelöl

Beitrag von arwenabendstern » So 19. Apr 2020, 17:27

Quapytia hat geschrieben:
So 19. Apr 2020, 00:22
Hallo zusammen,

Ich habe bei eBay bei einem Anbieter 100% Papayaöl und 100% Lavendelöl entdeckt.

Hat jemand damit Erfahrung?

Papayaöl hat wohl die NaOH verseifungszahl von 0.120 und KOH 0.168.

Zu Lavendelöl find ich nix.

6.90 für 250ml macht mich stutzig...

Es handelt sich möglicherweise um Lavandinöl - dagegen ist nichts zu sagen. Ich bringe mir das immer aus Frankreich mit und da kriegt man für den Preis direkt bweim Produzenten gutes Lavandinöl. Lavendelöl ist viel teurer. Ich meine, dass ich vor 2 Jahren beio einem kleinen Produzenten für 250 ml um die 60€ bezahlt habe, für das Lavandinöl, das ich auch sehr mag für 500 ml etwas über 30€. Das war ein sehr günstiger Anbieter abseits der touristischen Trampelpfade. Dazu muss man wissen, dass der anbau von echtem Lavendel nur über 700/800m möglich ist und man für 1 Liter ÄÖ ca. braucht man ca. 130 kg Blütenrispen. Die Anbaufläche für Lavendel ist auch viel kleiner als die für Lavandin. Vielleicht wird da auch wirklich Lavendelöl angeboten und das kommt aus Bulgarien (weltgrößter Produzent vor Frankreich) oder aus China oder der Ukraine, die nur unwesentlich weniger wie Frankreich produzieren, aber alle 3 haben sicher andere Qualitätsmaßstäbe und auch eine andere Kostenstruktur, was sich auf den Preis auswirkt.
LG
Marianne
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
http://seifen4um.de/viewtopic.php?f=40& ... t=10#p2269

http://www.arwenskreativesdiesunddas.blogspot.de/

Antworten

Zurück zu „Fette / Öle“