Öl lässt sich nicht richtig einarbeiten...

Da hier SiederInnen angemeldet sind, die schon Seife sieden können, verzichten wir hier auf Grundlagen. Fragen rund um Fette und Öle können und sollen hier aber gestellt werden.
Antworten
SabrinaTropp
Beiträge: 2
Registriert: Di 19. Nov 2019, 11:04

Öl lässt sich nicht richtig einarbeiten...

Beitrag von SabrinaTropp » Di 19. Nov 2019, 11:32

Hallo zusammen!

Ich bin Anfängerin in Sachen Seifenherstellung... Habe vor ein paar Tagen zum ersten Mal Seife gemacht lt. folgendem Rezept:

5 g Bienenwachs
300 g Kernseife*
300 ml destilliertes Wasser
100 ml Lavendelblüten-Ölauszug

*statt der Kernseife habe ich eine Ziegenmilch Seifenbasis verwendet... bin im Internet darauf gestoßen, da gibt es gleich einen 2 kg Block zu bestellen. Dachte mir das sei eine gute Alternative zur Kernseife, weil ich irgendwie ein höherwertiges Produkt herstellen wollte!? Hätte wohl doch besser normale Kernseife verwenden sollen, denn...

Während der Herstellung ergab sich das Problem, dass sich mein Lavendelöl nicht richtig mit der geschmolzenen Seifenmasse vermischt hat... Während dem Rühren schon, doch das Öl hat sich dann immer wieder an der Oberfläche gesammelt. Natürlich auch beim Eingießen in die Silikonform. Im Endeffekt ist das ganze wertvolle Öl auf der Seife drauf und nicht drinnen...

Ich möchte das jetzt nochmal versuchen (mit der Ziegenmilch Seifenbasis) und ich denke mal, ich sollte zusätzlich einen Emulgator verwenden. Aber welchen denn? Und wieviel davon? Oder hab ich irgendwas anderes falsch gemacht? Kann mir bitte jemand einen Rat geben?

Danke schon mal im Voraus! LG Sabrina

verbena
Beiträge: 292
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 21:48

Re: Öl lässt sich nicht richtig einarbeiten...

Beitrag von verbena » Di 19. Nov 2019, 11:39

hallo Sabrina,
erstmal herzlich willkommen im Forum! Leider kann ich dir auf deine Fragen keine Antwort geben, da ich auf eine ganz andere Art wie Seife herstelle als Du und ich denke dass jeder andere im Forum auch mit NaOH arbeitet
Aber vielleicht weiß doch jemand Rat!
Zuletzt geändert von verbena am Di 19. Nov 2019, 12:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Galadrielh
Beiträge: 2256
Registriert: Di 27. Okt 2015, 09:43
Wohnort: ♥ goldener Wald ♥
Kontaktdaten:

Re: Öl lässt sich nicht richtig einarbeiten...

Beitrag von Galadrielh » Di 19. Nov 2019, 12:38

Hallo Sabrina, mir ging es sehr ähnlich wie dir damals. Ich wollte "Seife herstellen" und hab alles mögliche aus dem Internet zusammengetragen, wie man aus fertiger Seife (Kernseife, Seifenflocken, bessere Kernseifen, etc.pp) und selber zusammengemischen Zusätzen wie Öl, Duftstoffe und Farbe, - ein tolles Seifenprodukt herstellen kann. Ich bin jedesmal auf die Schnauze gefallen mit den Versuchen, und habe ungelogen Hunderte! von Franken verloren. Bis ich auf das "echte Seifensieden" stiess, wo man wirklich seine eigene Seife selbst herstellt, und nicht aus Fertigprodukten etwas zusammenpanscht (entschuldige bitte, aber ein besseres Wort fällt mir da grad nicht ein). Dies bedingt jedoch, sich ein bisschen Fachwissen anzueignen, dafür ist das Forum ja ideal zum einlesen, und man hat aber relativ früh, wenn man sich an sehr einfache Einsteigerrezepte hält, sehr gute Ergebnisse von echter, selbstgesiedeter Seife, welche dann auch die guten Eigenschaften hat, von denen hier alle ein Lied singen können.

Ich möchte dir wirklich ans Herz legen, versuch dich an die echten selbstgesiedeten Seifen welche mit NaOH (Natriumhydroxid) und Ölen, Fetten, Duftstoffen ätherischen, und Mineralpigmenten als Farbzusatz - hergestellt werden. Wo du hier was alles findest, da lies dich bisschen durch, und Fragen darst du hier gerne stellen, hier sind alle sehr auskunftsfreudig und lieb, und wenn du dich wohl fühlst, darfst du auch dich selbst gerne bisschen vorstellen, darüber würden wir uns freuen; und ja, - ich würd mich freuen wenn du es wagen würdest - liebe Grüsse, Gala
:kaffee_trinkt_gemuetlich:
OHP = Ohne grossen Abwasch, Husch-husch fertig, Perfekt und sofort nutzbar, tolle ÜF-Möglichkeiten, keine Probleme mit Zusätzen und keine wochenlange Warterei

mein Blog und Youtube Kanal

Benutzeravatar
Frau M.
Beiträge: 3354
Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Öl lässt sich nicht richtig einarbeiten...

Beitrag von Frau M. » Di 19. Nov 2019, 12:42

Liebe Sabrina,
dein Fehler war, die Kernseife in deinem Rezept durch diese Ziegenmilch-Seifenbasis auszutauschen, denn damit funktioniert das nicht! Kernseife gibt es jedem Drogeriemarkt günstig zu kaufen.

Die fertige Seifenbasis ist zum Gießen gedacht und kann nur mit kleinen Mengen Öl angereichert werden, um sie pflegender zu machen. Du hast viel zu viel verwendet und Wasser brauchst du für Gießseifen auch nicht. Ich bin zwar keine Expertin in Sachen Melt & Pour-Seifen, aber ich habe Rezepte gesehen, in denen maximal 1 Teelöffel fettes Öl auf 250 g Seifenbasis gegeben wurde. Von deinem Lavendelblüten-Ölmazerat würde da vermutlich nur wenig vom Duft übrigbleiben. Dafür kannst du aber ein paar Tropfen ätherisches Lavendelöl für den Wohlgeruch dazugeben. Einen Emulgator brauchst du dann auch nicht.

Benutzeravatar
Karin B.
Beiträge: 3923
Registriert: Do 27. Jul 2017, 07:50

Re: Öl lässt sich nicht richtig einarbeiten...

Beitrag von Karin B. » Di 19. Nov 2019, 15:00

Ein herzliches Willkommen auch von mir. :wink_mit_muetze:
Na, da hast du ja schon gleich eine ganz verrückte, aber nette Seifentruppe gefunden. Auch ich kann dir das ans Herz legen, dass du dich mit dem sieden an sich beschäftigst. Du darfst auch alles fragen und weil wir ja viele sind, bekommst du schnell eine Antwort. Einiges findest du auch schon über die Suchfunktion (schau mal oben rechts - da ist so eine Lupe zu finden).

Diese Seifenbasen sind zum einschmelzen im Wasserbad gedacht. Direkt dazu kommt kein Wasser.

Die Kernseife aus dem Drogeriemarkt würde ich nicht unbedingt nehmen, weil da oft EDTA drin sein kann. Das ist nicht so ganz ohne, weil es nicht oder nur sehr schwer abgebaut werden kann in der Natur. klick klick 1 Ich hab das auch lange nicht gewusst, dass z.B. in Dalli-Kernseife aus dem Drogeriemarkt dieser Stoff drin ist und hab das dann auch gelegentlich gekauft damals.
Wenn Kernseife, dann lieber die von Sonett. Da ist das nicht drin. Die fühlt sich auch genau so hart an wie unsere eigenen Kernseifen. Die Dalli ist ein wenig schmierig, wenn ich die raspel.
Liebe Grüße von Karin. :wink_mit_muetze:

Mein kleiner Blog zum Thema Knetbeton.

SabrinaTropp
Beiträge: 2
Registriert: Di 19. Nov 2019, 11:04

Re: Öl lässt sich nicht richtig einarbeiten...

Beitrag von SabrinaTropp » Mi 20. Nov 2019, 11:44

Ahhh... Ok ich verstehe. Ich dachte mir schon irgendwie hab ich mir das Seifesieden anders vorgestellt... Jetzt wird mir einiges klar :geht_licht_auf:

Also ich hab da jedenfalls einen kompletten Blödsinn gemacht... Die ganzen Seifenstücke kann ich im Endeffekt wegschmeißen, die sind total weich und glitschig... Schade drum, aber naja, aller Anfang ist schwer!

Gut also ich werde mich definitiv alsbald mit dem richtigen Seifensieden beschäftigen... Wenn ich dann soweit bin melde ich mich zurück... Hab dann bestimmt wieder Fragen an euch :-)

Vielen Dank jedenfalls, dass ihr euch trotzdem meiner Frage angenommen habt! Bis bald, Sabrina

Markus
Beiträge: 73
Registriert: Do 12. Sep 2019, 16:47
Wohnort: Krummnussbaum

Re: Öl lässt sich nicht richtig einarbeiten...

Beitrag von Markus » Do 21. Nov 2019, 21:24

Karin B. hat geschrieben:
Di 19. Nov 2019, 15:00
Die Kernseife aus dem Drogeriemarkt würde ich nicht unbedingt nehmen, weil da oft EDTA drin sein kann. Das ist nicht so ganz ohne, weil es nicht oder nur sehr schwer abgebaut werden kann in der Natur. klick klick 1 Ich hab das auch lange nicht gewusst, dass z.B. in Dalli-Kernseife aus dem Drogeriemarkt dieser Stoff drin ist und hab das dann auch gelegentlich gekauft damals.
Oh Gott :glotz:
Vielen Dank Karin für diese wertvolle Info und die Links dazu :kuss_aufdrueck:
Ich wusste gar nichts von dem EDTA. Habe es zwar schon mal bei Inhaltsstoffen gelesen, aber ich hatte ja keine Ahnung! Ich verwende für unser Waschmittel gekaufte Kernseife. Genau gesagt Hirsch Terpentinseife. Als ich Heim gekommen bin habe ich gleich nachgesehen und klar, was ist drin? Natürlich EDTA. Kommt morgen gleich in den Müll. Werde morgen gleich nochmal probieren das Waschmittel mit meiner pflanzlichen Kernseife zu machen. Die Geschirrspültabs mach ich eh mit meiner.
Diese Info gehört unbedingt in den DIY Threat.
Nochmals many Thanks :daumen_hoch:

Benutzeravatar
Karin B.
Beiträge: 3923
Registriert: Do 27. Jul 2017, 07:50

Re: Öl lässt sich nicht richtig einarbeiten...

Beitrag von Karin B. » Fr 22. Nov 2019, 10:19

Sehr gerne. Ich denke, das wissen ganz viele gar nicht. Ich bin damals beim lesen auf verschiedenen Blogs drauf gestoßen und hab mich dann gleich informiert.
Liebe Grüße von Karin. :wink_mit_muetze:

Mein kleiner Blog zum Thema Knetbeton.

Antworten

Zurück zu „Fette / Öle“