Mafurabutter

Da hier SiederInnen angemeldet sind, die schon Seife sieden können, verzichten wir hier auf Grundlagen. Fragen rund um Fette und Öle können und sollen hier aber gestellt werden.
Antworten
Benutzeravatar
Doozer2020
Beiträge: 49
Registriert: So 2. Jun 2019, 12:18

Mafurabutter

Beitrag von Doozer2020 » So 30. Jun 2019, 21:10

Hallo Ihr Lieben! :winkt_lieb:
Ich bin gerade an meinen Rezepten am basteln und habe bei Behawe u.a. nach Preisen geschaut. Da finde ich bei den Fetten und Ölen diese Mafurabutter, die von den Pflegeeigenschaften her mein Interesse geweckt hat. Leider kann ich aber sonst keine Informationen dazu im Netz finden, also wieviel davon in einem Rezept sinnvoll ist, ob sie schnell andickt (vor allem bei HP-Verarbeitung). Der einzige Hinweis (zumindest würde ich es so interpretieren), ist dass sie wahrscheinlich eher zu den festen Fetten gehört. Aber zwischen Shea- und Kakaobutter liegt ja auch ein ziemlicher Unterschied. :am_kopf_kratz:
Hat also irgendwer hier schon einmal damit gearbeitet?
Liebe Grüße,

Doris

Immer schön mit Schwung... :pfanne_schwaenk:

Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 6169
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: Mafurabutter

Beitrag von Gerti » So 30. Jun 2019, 21:49

Damit gearbeitet habe ich noch nicht, aber lt. Beschreibung soll sie sehr pflegend sein, wie du ja bereits gelesen hast. Da sie sehr teuer ist, wird man sie wahrscheinlich nicht zu hoch einsetzen. Am ehesten würde ich sie vom Gefühl her wie Mangobutter verwenden.
Ein Rezept habe ich auch gefunden klick.

Vielleicht hilft dir das bei deiner Entscheidung ein wenig weiter.
Wenn du die Butter mal in einen Seifenrechner eingibst, wo die Eigenschaften dann angezeigt werden, kannst du ja mal Vergleiche mit anderen Buttern anstellen.
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Benutzeravatar
Doozer2020
Beiträge: 49
Registriert: So 2. Jun 2019, 12:18

Re: Mafurabutter

Beitrag von Doozer2020 » So 30. Jun 2019, 22:11

Hallo Gerti,

vielen lieben Dank! :blumen_ueberreich: Hab's gleich gefunden und mal nachgeschaut, von der Konsistenz und der Verseifungszahl her kommt es der Mangobutter recht nahe, aber die soll z.B. relativ schnell andicken (steht zumindest in einem der Bücher, die ich hier habe, müsste ich selber aber auch noch erproben). Ich glaube ich werde mal noch weiter nach Informationen suchen, bestelle es aber sicher mit, irgendwie macht mich das neugierig :kichern: und bei meiner Haut könnte ich die guten Eigenschaften auch sicher gut gebrauchen. Vielleicht könnte man es bei der HP zum Schluss dazugeben, um die Wirkstoffe möglichst zu erhalten? Die Rasierseife sieht allerdings auch gut aus! nicken_freudig:
Liebe Grüße,

Doris

Immer schön mit Schwung... :pfanne_schwaenk:

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 6140
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Mafurabutter

Beitrag von Erdbeerblondes » Mo 1. Jul 2019, 06:10

Hallo Doris,

Zur Mafurabutter kann ich dir leider nichts sagen. Allerdings brauchst du dir bei einer Heißverseifung keine Gedanken über das andicken zu machen, da die Fette ja alle geschmolzen sind. Da bleibt immer alles flüssig. Andicken ist nur bei der Kaltverseifung etwas wichtig, da du hier den Leim ja entweder zum swirlen oder einfach zum einfüllen flüssig haben möchtest. Daher brauchst du dir bei der Heißverseifung keine Gedanken dazu zu machen.

Liebe Grüße Simone

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 2999
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Mafurabutter

Beitrag von Liriophe » Mo 1. Jul 2019, 08:31

10 - 30%. Sie hat wenig Stearinsäure und ist sehr pflegend. Gut für trockene Haut und Haaren, hab sie in einer Kopfseife. Sie wirkt beruhigend und pflegend, Feuchtigkeit spendend, beugt Spliss vor, konditionierend, zieht schnell ein, unterstützt die Wundheilung und midert den Juckreiz.

Schmelzpunkt bei rund 30 Grad.
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Doozer2020
Beiträge: 49
Registriert: So 2. Jun 2019, 12:18

Re: Mafurabutter

Beitrag von Doozer2020 » Mo 1. Jul 2019, 22:04

Hallo Simone: Ich hab das immer so verstanden, dass man sich auch bei der HP bei den Zutaten zum Schluss beeilen soll (also auch PÖ und Farbe), weil das das den SL etwas abkühlt (ich habe auch leider keine Mikrowelle, um solche Sachen entsprechend parallel aufzuwärmen). Weil die Mafurabutter eher fest ist, weiß ich halt nicht, wie der SL am Schluss darauf reagiert. Ich werde es einfach ausprobieren, oder ich versuche die Butter anderweitig aufzuwärmen (Wasserbad ist immer so umständlich :zwinker: )

Hallo Birte: Meinst du mit 10-30% die Einsatzmenge? Gerade diese Eigenschaften haben mich so neugierig gemacht, da ich seit ein paar Jahren an einem immer wiederkehrenden Handekzem leide, wäre das vielleicht was für mich, vielleicht sogar in einer Creme? Ich hab' sie mir mal bestellt und egal was ich damit ausprobiere, ich werde auf jeden Fall ausführlich darüber berichten! :vor_freude_tanz:

Danke euch allen schon mal! :gibt_herz:
Liebe Grüße,

Doris

Immer schön mit Schwung... :pfanne_schwaenk:

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 6140
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Mafurabutter

Beitrag von Erdbeerblondes » Di 2. Jul 2019, 16:54

Hallo Doris,

mach den Deckel beim Crockpot verkehrt rum drauf und wärme da deine Sachen auf. Oder stell eine Glasschüssel (am besten mit heißem Wasser vorher schon aufgewärmt) in den Crockpot und schmelze da deine Zutaten die am Ende reinkommen. Wenn alles geschmolzen ist, holst du es raus, machst deinen SL rein und machst den Deckel verkehrt herum drauf und hälst die Sachen so warm.

Sollte eigentlich funktionieren.

Liebe Grüße Simone

Benutzeravatar
Doozer2020
Beiträge: 49
Registriert: So 2. Jun 2019, 12:18

Re: Mafurabutter

Beitrag von Doozer2020 » Di 2. Jul 2019, 22:10

:geht_licht_auf: Leuchtet ein! Das spart mir auf jeden Fall eine ganze Menge Platz in der Küche (da ich nicht ganz so viel davon habe)
Danke dir!
Liebe Grüße,

Doris

Immer schön mit Schwung... :pfanne_schwaenk:

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 2999
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Mafurabutter

Beitrag von Liriophe » Mi 3. Jul 2019, 09:11

Doozer2020 hat geschrieben:
Mo 1. Jul 2019, 22:04
Hallo Birte: Meinst du mit 10-30% die Einsatzmenge? Gerade diese Eigenschaften haben mich so neugierig gemacht, da ich seit ein paar Jahren an einem immer wiederkehrenden Handekzem leide, wäre das vielleicht was für mich, vielleicht sogar in einer Creme? Ich hab' sie mir mal bestellt und egal was ich damit ausprobiere, ich werde auf jeden Fall ausführlich darüber berichten! :vor_freude_tanz:

Danke euch allen schon mal! :gibt_herz:
Kuckuck Doris, entschuldige im Augenblick lockt das Weib... äh der Garten. Wetter ist einfach zu gut. Mit 10 - 30% ist die Einsatzmenge gemeint. In einer Creme ist sie bestimmt auch super, jedenfalls werde ich es demnächst ausprobieren.
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Doozer2020
Beiträge: 49
Registriert: So 2. Jun 2019, 12:18

Re: Mafurabutter

Beitrag von Doozer2020 » Mi 3. Jul 2019, 09:28

Hab ich richtig vermutet :zwinker: Meine Mafurabutter kommt heute im Laufe des Tages zusammen mit den anderen Ölen... ich bin gespannt wie'n Flitzebogen! :freund_faeuste_schwing:
Liebe Grüße,

Doris

Immer schön mit Schwung... :pfanne_schwaenk:

Antworten

Zurück zu „Fette / Öle“