Haarseife als CP

Im Schaufenster könnt Ihr eure Seifen zeigen und die von anderen Mitgliedern kommentieren, Fragen zu ihnen stellen und Euch darüber austauschen.
Antworten
Muzielaus
Beiträge: 62
Registriert: So 9. Jun 2019, 09:08

Haarseife als CP

Beitrag von Muzielaus » Mi 24. Jul 2019, 13:55

Hallo Ihr Lieben,
diese Haarseife habe ich schon vor längerem gesiedet und erst jetzt angewaschen, eben CP.
Da der Schaum aber phänomenal ist, wollte ich sie Euch nicht vorenthalten :-)
Es sind drin: 45 % Kokos-, 30 % Rizinus-, 20 % Olivenöl, 5 % Lanolin, sowie Honig und Seide.
Das war mit einer anderen Haarseife zusammen der erste Versuch, eine Gelphase im Ofen anzuschubsen.
Ich fürchte aber, ihr wurde etwas zu heiss, weswegen ich vermute, dass sich die Seide zum Teil oben abgesetzt hat?
Ich war sehr gespannt auf's Anwaschen...
Ich bin ja inzwischen mutig, wenn nicht übermütig :-P, und wasche meine Haare dann auch mal ohne Rinse :-D
Und diese Seife ist wirklich ein Traum für meine Haare. Der Schaum ist erst etwas schüchtern, aber wenn er dann da ist, hat er schon fast die Dichte und Konsistenz von Rasierschaum, was ja für eine Haarseife der Knaller ist. Lässt sich ganz großartig im Haar noch einmal richtig schön aufplustern. (Das kommt allerdings auf dem Foto nicht so gut rüber)
Ich muss es immer wieder sagen: Hoch lebe das Rizinusöl!
Aber auch auf der Haut hinterlässt die Seife ein schön seidiges Gefühl, sehr, sehr angenehm.
IMG_4436.jpg
IMG_4440.jpg
Viele Grüße,
Muzielaus

totoshka
Beiträge: 37
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 10:11

Re: Haarseife als CP

Beitrag von totoshka » Mi 24. Jul 2019, 14:55

Liebe Muzielaus,

sieht aus wie Zitronenkuchen mit Zuckerguss! Gefällt mir!!! :hechel:
LG Sina

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 6265
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:24
Wohnort: Ba-Wü
Kontaktdaten:

Re: Haarseife als CP

Beitrag von Sylvie » Mi 24. Jul 2019, 17:25

Wie kommst Du darauf, dass sich die Seide abgesetzt hat?
Meinst Du wegen des weißlichen Films auf der Seife?
Das ist keine Seide, sondern Sodaasche. Ist aber nichts schlimmes nur ein optischer Mangel - wenn man das so nennen möchte.
Schöne, dass die Seife deinen Haaren so gefällt. Ich habe übrigens noch nie eine saure Rinnse gemacht.
Ich habe kurze Haare und brauch das auch nicht. :breit_grins:
Seid lieb gegrüßt
Sylvie
:sonnenstuhl_2: :tschoe:
mein Blog
mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Erdbeerblondes
Moderatorin
Beiträge: 6149
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:09
Wohnort: Zuhause in BW

Re: Haarseife als CP

Beitrag von Erdbeerblondes » Do 25. Jul 2019, 06:01

Hallo liebe Muzilaus,

Also Seide ist das meiner Meinung nach auch nicht, sondern Sodaasche, nichts schlimmes, sondern nur ein Belag, der wieder weg geht.
Eine schöne Seife ist das und klasse, dass sie deinen Haaren gefällt.
Schade ist nur, dass das Anwaschbild hier ganz untergeht... vielleicht willst du ja noch einen Link im Anwaschbilderforum setzen.

Liebe Grüße Simone

Benutzeravatar
Ruebe
Beiträge: 19
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 10:59
Wohnort: ...im tiefsten RLP

Re: Haarseife als CP

Beitrag von Ruebe » Do 25. Jul 2019, 08:49

Hallo Muzielaus,

sieht toll aus Deine Seife. Sieht mir auch nach Sodaasche aus. Die bekommst Du weg ( falls dich das stört) indem Du sie mit einer Dampfente ( So ein Teil um das Bad zu entkalken und sauberzumachen) bedampfst...oder sie halt dann anwäschst .
Da ich ja noch neu in dem Hobby bin- wie hast du das mit der Seide und dem Honig gemacht...in die Laugenflüssigkeit...oder in den Sl ?

Liebe Grüße,

Ruebe
Zuletzt geändert von Ruebe am Do 25. Jul 2019, 09:50, insgesamt 1-mal geändert.
:herz_2: ~Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.~ :herz_2:
(David Hume)

Benutzeravatar
Liriophe
Beiträge: 3030
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 22:21

Re: Haarseife als CP

Beitrag von Liriophe » Do 25. Jul 2019, 09:33

Denke auch, dass ist Sodaasche. Entsteht häufig wenn man zu früh ausformt, kenne ich gut au meinen Anfängen, da war ich immer zu ungeduldig :breit_grins: . Kannst auch einfach mit einem Lappen abwischen, gut sind Mikrofasertücher dazu. Schön ist sie geworden, sieht zart und sanft aus. Die ist bestimmt wunderbar auf der Haut.
:blumen_ueberreich: Liebe Grüße von Birte :gibt_rose:

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Angiebas
Beiträge: 2186
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 13:51
Wohnort: Reinheim

Re: Haarseife als CP

Beitrag von Angiebas » Do 25. Jul 2019, 09:42

Sehr schön geworden... Und der Belag ist nur eine optische Geschichte... Heißes Wasser drüber, trocknen lassen und WESCH IST'S, wenn es dich stört...
Haarseife ist eine Wissenschaft, die Wissen schafft...
viewtopic.php?f=14&t=8255&p=178659#p178659
Angie :herz_2:

Benutzeravatar
Gerti
Moderatorin
Beiträge: 6479
Registriert: Do 18. Jan 2018, 17:07

Re: Haarseife als CP

Beitrag von Gerti » Do 25. Jul 2019, 12:13

Erstmal freue ich mich mit dir, dass deine Haarseife für dich und deine Haare so gut geworden ist. :umarmung:
Aber sieht auch noch schön aus. :daumen_hoch: :bravo:
Liebe Grüße
Gerti :blume_und_schmetterling:

Muzielaus
Beiträge: 62
Registriert: So 9. Jun 2019, 09:08

Re: Haarseife als CP

Beitrag von Muzielaus » Do 1. Aug 2019, 13:40

Hallöchen,
ein paar Tage nicht reingeschaut :-D
Ich bin mir nicht sicher, ob es Sodaasche ist oder die Seide. Das war einer der beiden Kandidaten, die ich gelen lassen wollte, mein Ofen fand 80°C zu wenig und heizte spontan viel höher, so dass der Seife viel, viel zu heiss wurde. Daraufhin setze sich diese matte Schicht oben ab und nach dem Ausformen sah ich, dass sie auch an den Seiten und unten entstanden war.
Mich stört sowas ja überhaupt nicht, deswegen egal, was es letztendlich ist :-P
Zu der Zugabe der Seide: bei dieser Seife habe ich noch flüssiges Seidenprotein benutzt und dieses zuletzt mit in den SL getan, genauso, wie den Honig. Das kann beides aufheizen, deswegen sollte man eigentlich kühl arbeiten, das heisst, die Laugenflüssigkeit schon vorkühlen und später den SL kalt stellen oder zumindest nicht isolieren.
Inzwischen finde ich für so Sachen wie Honig die Heissverseifung besser, da ich denke, dass bei dem Verseifungsprozess mit Sicherheit gewisse Komponenten des Honigs leiden, und man ja bei einer OHP solche Sachen erst nach der Verseifung zugeben kann.
Ich denke, bei der Seide ist es relativ egal, wann man es zugibt, da habe ich noch keinen Unterschied feststellen können.
Da ich dazu übergegangen bin in jede Seife Seide zu machen, habe ich mir Tussahseide besorgt, die man direkt in der Lauge auflöst. Das flüssige Seidenprotein ist nämlich deutlich teurer :-)

Viele Grüße

Antworten

Zurück zu „Eure Seifen (Schaufenster)“