Alkanna

Wer sich in der Gestaltung verbessern möchte, wird sich dafür interessieren, wie man Farben effektiv einsetzen kann. Alles rund um die Farben in den Seifen wird hier gesammelt.
Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 8951
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Alkanna

Beitragvon Petra » Sa 18. Mär 2017, 14:15

Petra Trautes hat geschrieben:Was mir aber auch noch nicht ganz klar ist, warum erst nach dem andicken wenn ich doch sowieso zwei SL anrühre.


Hallo Petra,

entweder (wie Juli schon im TSH-Thread schrieb) Du machst einen SL (also eine Lauge und einmal die Fette), lässt aber das Öl in dem Du das Alkanna mazerierst (mazerieren ist glaube ich das richtige Wort, ich habe das im Ausgangsbeitrag auch mal abgeändert) außen vor. Sobald Du den SL (also die Lauge und die übrigen Fette) gründlich emulgiert hast, gibst Du in beide Teile noch das fehlende Öl. In den einen abgeteilten SL das Öl, in dem Du Alkanna mazeriert hast, und in den anderen Teil das gleiche Öl ohne Alkanna, und jeweils gut unterrühren, bzw. noch mal kurz beide SL mit dem Püri emulgieren.

Oder aber Du machst zwei SL, also setzt zweimal Lauge und Fette an. Dann brauchst Du das Öl nicht später hinzugeben. Sondern dann hast Du ja eh zwei SL. nicken_freudig:

Viel Erfolg, Petra! :gluecks_klee:

Benutzeravatar
Juli intheSky
Moderator
Beiträge: 6225
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Alkanna

Beitragvon Juli intheSky » Sa 18. Mär 2017, 14:39

Petra Trautes hat geschrieben:Hallöchen an alle,

ich denke, hier ist meine Frage gut aufgehoben. Nach meinem ersten zaghaften Versuch mit Alkanna möchte ich mich an eine zweifarbige Seife wagen. Hierzu habe ich schon alles möglich hier im 4um gesucht, gefunden und gelesen. Möchte aber zu meinem Verständnis noch einmal kurz nachfragen, ob mein Gedankengang richtig ist.

Das Alkanna habe ich in Rapsöl mazeriert/dispergiert (da weiß ich den Unterschied noch nicht)... Ich möchte einen hellen und einen mit Alkanna gefärbten SL, dazu ist es sinnvoller, zwei separate SL anzurühren, oder? Da ich ja das "gefärbte" Öl erstmal von der Ölmenge von meinem Rapsöl abziehe und dann erst nach dem andicken dazu gebe?! Was mir aber auch noch nicht ganz klar ist, warum erst nach dem andicken wenn ich doch sowieso zwei SL anrühre.

Danke für eure Bemühungen und Antworten


Mazerieren bedeutet einweichen,herausziehen - Wasser-Alcohol- oder Öllösliche Stoffe ziehst du aus Kräutern,Hölzern etc heraus

Dispergieren bedeutet vermengen - hier kann der zu vermischende Anteil in einer Dispersionslösung lediglich fein verteilt werden. Wie es bei unseren Seifenpigmenten eben der Fall ist.

Dein Alkannaöl ist somit ein Mazerat.

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 1615
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Alkanna

Beitragvon Petra Trautes » Sa 18. Mär 2017, 15:16

Danke für euch beiden für die Antworten. Ich bin schon echt gespannt auf das Ergebnis
:hexenkessel: Petra
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
mini
Beiträge: 16
Registriert: Do 4. Aug 2016, 12:42

Re: Alkanna

Beitragvon mini » Mi 5. Jul 2017, 23:09

Hallo ihr Lieben,
heute ist meine Alkanna Wurzel angekommen. Eigentlich wollte ich mir damit ein Ölmazerat herstellen. Jetzt habe ich auf verschiedenen Seiten Warnungen gelesen, das die Wurzel schädlich ist. Alkanna verursacht nach Meinung vieler u. a. Leberkrebs. Deshalb wurde sie in vielen Ländern als medizinische Droge verboten. Es wird auch vor einer Verwendung auf der Haut gewarnt :glotz:
Über die schädliche Wirkung nach Verseifung konnte ich nichts finden.
Jetzt bin ich natürlich unsicher, ob ich die Wurzel,überhaupt verwenden soll. Hat jemand von euch mal etwas darüber gehört?????

Liebe Grüße
Mini

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 1615
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Alkanna

Beitragvon Petra Trautes » Do 6. Jul 2017, 10:01

mini hat geschrieben:Hallo ihr Lieben,
heute ist meine Alkanna Wurzel angekommen. Eigentlich wollte ich mir damit ein Ölmazerat herstellen. Jetzt habe ich auf verschiedenen Seiten Warnungen gelesen, das die Wurzel schädlich ist. Alkanna verursacht nach Meinung vieler u. a. Leberkrebs. Deshalb wurde sie in vielen Ländern als medizinische Droge verboten. Es wird auch vor einer Verwendung auf der Haut gewarnt :glotz:
Über die schädliche Wirkung nach Verseifung konnte ich nichts finden.
Jetzt bin ich natürlich unsicher, ob ich die Wurzel,überhaupt verwenden soll. Hat jemand von euch mal etwas darüber gehört?????

Liebe Grüße
Mini


Hallo Mini, Experte bin ich auf dem Gebiet gewiss nicht, aber da du deine Seife nicht lange auf der Haut lässt ist das nicht schädlich - so empfinde ich jedenfalls. Meine Lavendelseife die ich mit Alkanna-Auszug gemacht habe färbt auch nicht ab, also habe ich persönlich da keine Bedenken mit.

Laut Seifen-Wiki ist es verboten, aber da denke ich eher, es bezieht sich auf Seifen, die für den Verkauf bestimmt sind. Lasse mich aber auch gerne eines besseren Belehren. Auch Tiox steht im Verdacht, krebsauslösend zu sein (ist aber auch in vielen Zahncremes enthalten) und wird trotzdem immer wieder verwendet. Ich denke, da macht es die Masse aus, die da konsumiert werden muss.
:hexenkessel: Petra
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
mini
Beiträge: 16
Registriert: Do 4. Aug 2016, 12:42

Re: Alkanna

Beitragvon mini » Do 6. Jul 2017, 12:37

Hallo Petra,
danke für Deine liebe Antwort. Prinzipiell muss ich Dir Recht geben. Es gibt viele Stoffe, die als krebserregend gelten und von uns trotzdem konsumiert werden. Was mich in allen Artikeln über Alkanna wirklich nachdenklich macht, ist das Verbot in so vielen Ländern zur innerlichen (für unsere Zwecke völlig ("wurscht"), aber auch zur äußeren Anwendung. Hier wird immer darauf hingewiesen, das kleinste Verletzungen als Eintrittspforte für die krebserregende Inhaltsstoffe dienen. Wenn man nur herausbekommen könnte, wieviele von den bösen Inhaltsstoffen nach der Verseifung noch übrig bleiben.
Hach, manchmal wünsche ich mir, das ich nicht so kritisch und neugierig bin :peinlich_oder:
Auf jeden Fall würde ich mich riesig freuen, wenn vielleicht noch der ein oder andere seine Gedanken mit mir teilen könnte.Für euch alle einen sonnigen Tag.
Liebe Grüße
Mini

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 1615
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Alkanna

Beitragvon Petra Trautes » Do 6. Jul 2017, 15:40

Hab jetzt auch noch mal gegoogelt und das hier gefunden. Da gehts es aber in erster Linie um die Bedeutung als Arzneipflanze und als solche soll sie nicht mehr eingesetzt werden. Wir verwenden ja "nur" die Wurzel zum Färben, und das persönlich finde ich jetzt nach dem obigen Artikel absolut unbedenklich liebe Mini
:hexenkessel: Petra
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Petra
Administrator
Beiträge: 8951
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:22
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Alkanna

Beitragvon Petra » Do 6. Jul 2017, 19:03

Hallo Mini,

ich finde gut, dass Du das hier ansprichst. Ich habe das auch schon mal gelesen, und bin im gleichen Zweifel (wie wahrscheinlich alle). Auch wenn es vermutlich niemand sicher beantworten kann, so ist es doch gut um die Gefahr zu wissen. So dass jeder für sich selbst entscheiden kann, ob er dann lieber (im wahrsten Sinne des Worte :kichern: ) die Finger davon lässt, oder nicht. Letztlich denke ich manchmal auch, dass man im Grunde kaum etwas benutzen oder an sich lassen darf, da alles mögliche krebserregend und/oder gesundheitsschädlich ist.

Danke jedenfalls fürs hier erwähnen und fragen! :umarmung:

TimTam
Beiträge: 11
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 11:06
Wohnort: Pfalz

Re: Alkanna

Beitragvon TimTam » So 27. Aug 2017, 23:07

Hallo.
So ein schöner Tread. Ich würde auch gerne eine Lavendel-Alkanna Seife machen und eure Fotorunde erweitern.
Wo bekommt ihr die Pflanzenteile her? Bestellen oder habt ihr sie im Garten stehen?
Lg
Grüße aus der Pfalz
TimTam :drehstuhl:

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 1615
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Alkanna

Beitragvon Petra Trautes » Di 29. Aug 2017, 17:52

TimTam hat geschrieben:Hallo.
So ein schöner Tread. Ich würde auch gerne eine Lavendel-Alkanna Seife machen und eure Fotorunde erweitern.
Wo bekommt ihr die Pflanzenteile her? Bestellen oder habt ihr sie im Garten stehen?
Lg


Hatte mir das Alkanna glaube ich bei Dragonspice bestellt.
:hexenkessel: Petra
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können. (Indianische Weisheit)


Zurück zu „Farben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast