Leinsamengel als Laugenflüssigkeit, z.B. für Haarseife?

Da hier SiederInnen angemeldet sind, die schon Seife sieden können, verzichten wir hier auf Grundlagen. Fragen rund um die Lauge können und sollen hier aber gestellt werden.
Carlotta
Beiträge: 50
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 14:30

Re: Leinsamengel als Laugenflüssigkeit, z.B. für Haarseife?

Beitragvon Carlotta » Fr 11. Aug 2017, 16:40

Hallo Lucill,
ich mach mir meistens eine Mischung aus:
3% Brokkolisamenöl oder ein anderes schönes Haaröl
2 % Panthenol
1 % Biokons zur Konservierung
einige Tropfen ätherisches Öl oder Parfümöl
Rest 94 % Leinsamengel
Habe auch lockige, wellige Haare.
Wenn sie sich strohig und trocken anfühlen, dann verteile ich etwas davon in den Spitzen für mehr Feuchtigkeit und Glanz.
Finde Deine Methode aber auch interessant und werde das auch mal ausprobieren!
Liebe Grüße, Carlotta

Lucill
Beiträge: 279
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 14:32
Wohnort: bei Düsseldorf

Re: Leinsamengel als Laugenflüssigkeit, z.B. für Haarseife?

Beitragvon Lucill » Fr 11. Aug 2017, 17:59

Carlotta hat geschrieben:Hallo Lucill,
ich mach mir meistens eine Mischung aus:
3% Brokkolisamenöl oder ein anderes schönes Haaröl
2 % Panthenol
1 % Biokons zur Konservierung
einige Tropfen ätherisches Öl oder Parfümöl
Rest 94 % Leinsamengel
Habe auch lockige, wellige Haare.
Wenn sie sich strohig und trocken anfühlen, dann verteile ich etwas davon in den Spitzen für mehr Feuchtigkeit und Glanz.
Finde Deine Methode aber auch interessant und werde das auch mal ausprobieren!


Hallo Carlotta,

danke für dein Rezept, wird demnächst ausprobiert, wenn meine Sprühflasche wieder leer ist. Hab sogar alle Zutaten da :freund_faeuste_schwing:

Ich finde das Leinsamengel funktioniert wirklich gut für wellige Haare, die zu Trockenheit neigen, bei mir sogar besser als Aloe Vera Gel. Vor allem ist es preiswerter :daumen_hoch:
Liebe Grüße, Julia :kuss:

Benutzeravatar
HansDampf
Beiträge: 211
Registriert: So 9. Apr 2017, 11:21
Wohnort: BW

Re: Leinsamengel als Laugenflüssigkeit, z.B. für Haarseife?

Beitragvon HansDampf » Fr 11. Aug 2017, 20:05

Lucill hat geschrieben:

Hallo Hans,

ich nehme ca. 300 ml, ein Glas voll. Hab es ehrlich gesagt noch gar nie nachgemessen wenn ich es für meine Haare als "Spülung" nutze. Je mehr Leinsamen, desto geliger (also schleimiger) wird es. 1 EL auf ein Glas Wasser reicht mir.

In der Seife würde ich es aber denke ich konzentrierter verwenden, also eher weniger Wasser. Ich werde es denke ich einfach mal testen, wäre ja schön wenn das klappt und sich gut in einer Haarseife macht :freund_faeuste_schwing:

Das werde ich bei Gelegenheit auf jeden Fall in der Seife ausprobieren. Auch im Vegleich zur Aloe Vera. :hexenkessel:
Was du heute kannst besorgen das verschiebe ruhig auf morgen. Denn was du heute kannst erleben kann dir morgen keiner geben!

Benutzeravatar
just puli
Beiträge: 1602
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:09
Wohnort: Rheinland

Re: Leinsamengel als Laugenflüssigkeit, z.B. für Haarseife?

Beitragvon just puli » Sa 12. Aug 2017, 16:48

OT: Mein Gott jetzt habe ich die ganze Zeit überlegt was ein LeinsamEngel ist und wie der in die Seife kommt und warum :kopf_vor_wand: :schaemt_sich_tuete_ueber_kopf:
Liebe Grüße und Licht auf all Euren Wegen
Norma

mein Wichtelsteckbrief

Bild

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 1812
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Leinsamengel als Laugenflüssigkeit, z.B. für Haarseife?

Beitragvon Petra Trautes » Sa 12. Aug 2017, 16:58

just puli hat geschrieben:OT: Mein Gott jetzt habe ich die ganze Zeit überlegt was ein LeinsamEngel ist und wie der in die Seife kommt und warum :kopf_vor_wand: :schaemt_sich_tuete_ueber_kopf:


Norma, du bist nicht alleine... brauchte auch ewig zum lesen

Ich sage nur: Altbaucharme :breit_grins:
:hexenkessel: Petra
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können. (Indianische Weisheit)

Lucill
Beiträge: 279
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 14:32
Wohnort: bei Düsseldorf

Re: Leinsamengel als Laugenflüssigkeit, z.B. für Haarseife?

Beitragvon Lucill » So 13. Aug 2017, 18:19

Petra Trautes hat geschrieben:
just puli hat geschrieben:OT: Mein Gott jetzt habe ich die ganze Zeit überlegt was ein LeinsamEngel ist und wie der in die Seife kommt und warum :kopf_vor_wand: :schaemt_sich_tuete_ueber_kopf:


Norma, du bist nicht alleine... brauchte auch ewig zum lesen

Ich sage nur: Altbaucharme :breit_grins:


Mit dem Engel ging es mir anfänglich auch so, schweres Wort :breit_grins:

Aber die Altbaucharme haben jetzt echt gedauert bei mir :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau:
Liebe Grüße, Julia :kuss:

Benutzeravatar
Petra Trautes
Beiträge: 1812
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 15:08
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Leinsamengel als Laugenflüssigkeit, z.B. für Haarseife?

Beitragvon Petra Trautes » So 13. Aug 2017, 18:37

Gell, Altbaucharme ist toll :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau:

Gestern brachte mir meine Nachbarin die aus der Bücherei ausgeliehenen Zeitungen zum Lesen (sie fand darin ein Artikel über Seife selber sieden mit zwei Rezepten von Anne Maria Faiola) und da stand dann auch etwas zum Leinsamengel drin...

Pflegespülung für feines Haar
4 EL Leinsamen in 1/2 l Wasser 20 - 30 Minuten kochen und dann durch ein Sieb abgießen, nur der Sud wird gebraucht, evtl. mit einem Löffel nachhelfen beim aussieben. Mit kaltem oder lauwarmen Wasser auf eine angenehme Temperatur bringen und zu einer gießfähigen Konsistenz geben.

Dann die Haare damit spülen, die Spülung am besten dabei auffangen und mehrmals über das Haar geben und nicht ausspülen.

Aber war jetzt nichts neues für euch, oder?
:hexenkessel: Petra
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können. (Indianische Weisheit)

Lucill
Beiträge: 279
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 14:32
Wohnort: bei Düsseldorf

Re: Leinsamengel als Laugenflüssigkeit, z.B. für Haarseife?

Beitragvon Lucill » Mo 14. Aug 2017, 13:47

Petra Trautes hat geschrieben:Gell, Altbaucharme ist toll :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau:

Gestern brachte mir meine Nachbarin die aus der Bücherei ausgeliehenen Zeitungen zum Lesen (sie fand darin ein Artikel über Seife selber sieden mit zwei Rezepten von Anne Maria Faiola) und da stand dann auch etwas zum Leinsamengel drin...

Pflegespülung für feines Haar
4 EL Leinsamen in 1/2 l Wasser 20 - 30 Minuten kochen und dann durch ein Sieb abgießen, nur der Sud wird gebraucht, evtl. mit einem Löffel nachhelfen beim aussieben. Mit kaltem oder lauwarmen Wasser auf eine angenehme Temperatur bringen und zu einer gießfähigen Konsistenz geben.

Dann die Haare damit spülen, die Spülung am besten dabei auffangen und mehrmals über das Haar geben und nicht ausspülen.

Aber war jetzt nichts neues für euch, oder?


So ähnlich mach ich es auch nur mit weniger leinsamen Engeln :breit_grins:

Nix neues, aber trotzdem interessant, vielleicht erhöhe ich mal die Dosis.

Danke für die Info Petra :winkt_lieb:
Liebe Grüße, Julia :kuss:

Benutzeravatar
just puli
Beiträge: 1602
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:09
Wohnort: Rheinland

Re: Leinsamengel als Laugenflüssigkeit, z.B. für Haarseife?

Beitragvon just puli » Mo 14. Aug 2017, 14:04

Petra Trautes hat geschrieben:
just puli hat geschrieben:OT: Mein Gott jetzt habe ich die ganze Zeit überlegt was ein LeinsamEngel ist und wie der in die Seife kommt und warum :kopf_vor_wand: :schaemt_sich_tuete_ueber_kopf:


Norma, du bist nicht alleine... brauchte auch ewig zum lesen

Ich sage nur: Altbaucharme :breit_grins:


Lucill hat geschrieben:Mit dem Engel ging es mir anfänglich auch so, schweres Wort :breit_grins:

Aber die Altbaucharme haben jetzt echt gedauert bei mir :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau:


Waaaa ich kann nicht mehr :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau:
Altbaucharme :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau: und ich steh da und denk wasn das jetzt :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau: langsam zählen 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27 usw und dann ist der Groschen gefallen :lachend_auf_den_tisch_hau: :lachend_auf_den_tisch_hau:
Liebe Grüße und Licht auf all Euren Wegen
Norma

mein Wichtelsteckbrief

Bild


Zurück zu „Lauge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast